20161008-12575299_1allesDas Wetter spielte glücklicherweise am vergangenen Samstag mit, als in Flammersfeld am und im Bürgerhaus der 2. Regionalmarkt stattfand. Veranstalter war wieder die „Region Flammersfeld – Die Leistungsgemeinschaft e.V.“, in der bereits über 90 Mitgliedsunternehmen sind.

Während der Dirk B. Fischer, Markt-Organisator und Inhaber der Werbeagentur 1alles, ab 7 Uhr noch in strömendem Regen den Aufbau koordinierte, kam pünktlich zum Marktbeginn die Sonne durch und lockte zahlreiche Besucher zum Markt. Dieser bot mit liebevoll dekorierten Ständen ein stimmiges Bild und präsentierte lokale Handwerksbetriebe, Dienstleister und Händler in ihrer ganzen Vielfalt. Ein Blickfang waren liebevoll geschmückte Erntedank-Wagen aus Kraam-Heuberg und Mehren sowie Traktoren der Pflügergemeinschaft und von Gartenbau Zimmermann.

Kulinarisch wurde einiges geboten. Landwind, Fentroß Fisch, das Restaurant „Na endlich“, Pizzeria „Palermo“ und Bäckerei Grund ließen den Gästen das Wasser im Mund zusammenlaufen, auch mit regionalem Charakter wie Westerwälder Döppekoochen. Die Leistungsgemeinschaft schenkte unter der Regie von Renate Schmidt Getränke aus und auch nach Marktende wurden am Getränkestand noch angeregte Gespräche geführt.

Das musikalische Rahmenprogramm gestaltete Wolfgang Scharenberg, selbst Musiker im „Trio Stromlos“, das sich nicht auf die Bühne im Bürgerhaus beschränkte, sondern mit seinen „unplugged“-Instrumenten an verschiedenen Stellen des Markts auftauchte und das Publikum mitriss.

Ein Höhepunkt war die Preisverleihung des Fotowettbewerbs „Gutes Leben – Gutes Land“, der sich an Hobbyfotografen richtete. Die besten Fotos hat Axel Weigend, Büro für Kommunikations-Design, in einem Kalender für 2017 verarbeitet, dessen Herstellung von der Westerwald Bank unterstützt wurde. Sieger des Wettbewerbs ist Jürgen Heermann. Er freute sich über das Preisgeld von 250,- Euro.

Die Kinder konnten sich bei der Feuerwehr, die mit einem beeindruckenden Einsatzfahrzeug und einem Infostand auf sich aufmerksam machte, schon mal als Feuermann bzw. -frau betätigen und mit der Wasserspritze ein Hausmodell löschen. Eine Hüpfburg, gesponsert von der Westerwald Bank und betreut von der Flüchtlingshilfe Flammersfeld, und ein Kletterbaum, den Dircksen Baumpflege eingerichtet hatten, ließen keine Langeweile aufkommen.

Insgesamt war der Markt eine runde Sache und so resümierte der Vorsitzende der Leistungsgemeinschaft, Ulli Gondorf, mit Begeisterung: „Unser Regionalmarkt zeigt eindrucksvoll, was die Region Flammersfeld mit den umliegenden Gemeinden zu bieten hat und das positive Feedback der Besucher bestätigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind, die Region voranzubringen. Die Leistungsgemeinschaft hat ihre Mitgliederzahl in den letzten zwei Jahren mehr als verdoppelt und das zeigt sich auch in Vielfalt der Angebote auf unserem Markt.“ Positiv äußerten sich auch Bürgermeister Ottmar Fuchs, der ehemalige Bürgermeister Josef Zolk und einige Ortsbürgermeister, die den Markt besuchten.

Ein besonderer Dank geht an die Hauptsponsoren des Marktes, die Westerwald Bank, Sparkasse Westerwald-Sieg und Treif Maschinenbau GmbH und die Helfer im Hintergrund, die zum Gelingen des Marktes beigetragen haben.

Fotos vom Regionalmarkt

Regionalmarkt zeigte eindrucksvoll, was die Region zu bieten hat